Sohn der Queen Prinz Charles hat Corona: Wie gefährlich ist das Virus für den Thronfolger?

, aktualisiert am 25.03.2020 - 12:02 Uhr
Queen Elizabeth II. und ihr ältester Sohn, Prinz Charles Foto: imago images / i Images

Der 71-jährige Sohn der Queen hat sich mit dem Coronavirus angesteckt – das berichten britische Medien. Prinz Charles hat sich in Selbstisolation begeben.

 

Nach ersten Zeitungsberichten hat der Palast die Nachricht mittlerweile bestätigt. Thronfolger Prinz Charles ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Prinz Charles zählt mit 71 Jahren zur Risikogruppe und werde nun medizinisch betreut. 

Corona-Test ist bei Prinz Charles positiv: Camilla ist nicht krank

Das Clarence House teilt mit: "Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er hat leichte Symptome gezeigt, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet." Ehefrau Herzogin Camilla (72) ist ebenfalls getestet worden. Ihr Ergebnis sei jedoch negativ. 

Ansteckung ungeklärt: Holte sich Charles das Virus bei Fürst Albert?

Es sei unklar, wann und bei wem sich der 71-Jährige angesteckt hat. Die vergangenen Wochen absolvierte er zig Termine, so der Palast. Kontakt mit einem Corona-Infizierten gab es am 10. März: Charles traf in London Fürst Albert von Monaco (62). Dieser gab zehn Tage später bekannt, am Coronavirus erkrankt zu sein.

Seine Mutter, die Queen, ist unterdessen aus London abgereist und hält sich mit Ehemann Prinz Philip auf Schloss Windsor auf.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading