Sofia Vergara So privat waren ihre Flitterwochen in der Karibik

Sofia Vergara und Joe Manganiello haben ihre Flitterwochen auf der Privatinsel Parrot Cay verbracht. Foto: bangshowbiz/Instagram/Sofia Vergara

Sofia Vergara und ihr frischgebackener Ehemann Joe Manganiello haben ihre Flitterwochen nach dem rauschenden Hochzeitsfest auf einer sehr abgelegenen und privaten Insel in der Karibik verbracht.

 

Los Angeles - Sofia Vergara und Joe Manganiello haben ihre Flitterwochen auf Parrot Cay verbracht.

Das frischverheiratete Paar flog letzte Woche, nachdem es sich das Ja-Wort gegeben hatte, auf die private Insel, die zu den westlichen Caicos-Inseln gehört. Ein Insider berichtete gegenüber 'E!News', dass die zwei in einem Privathaus untergebracht waren. Die Insel hätte nur eine kleine und diskrete Einwohnerzahl, daher hatten die Stars diese ausgewählt.

Weiter verriet der Vertraute, dass es für die Schauspieler sehr wichtig war, dass sie ihre ersten Tage als Mann und Frau an einem Ort verbringen, der die höchstmögliche Privatsphäre garantiert. Es sei wunderschön dort gewesen und die beiden hätten endlich Gelegenheit dazu gehabt, ausschließlich die Gegenwart des Anderen zu genießen.



Am 22. November haben die zwei in Palm Beach im Bundesstaat Florida geheiratet. Während der Soirée überraschten der frischgebackene Ehemann und sein Kollege Channing Tatum mit einer Tanzeinlage zum Backstreet Boys-Hit 'I Want It That Way', die stark an 'Magic Mike XXL' erinnerte. Nicht nur die Braut, sondern auch Tatums Frau Jenna Dewan-Tatum war schwer angetan. In der amerikanischen Talkshow 'The Talk' erzählte sie begeistert, dass der DJ den Hit gespielt hätte und er seine Tanzeinlage Sofia gewidmet hätte und das Ganze sehr niedlich gewesen sei.

 

0 Kommentare