Social Media Erstes „Gezwitscher“ von Franz Beckenbauer

Nun tut es auch der „Kaiser“: Fußball-Ikone Franz Beckenbauer hat einen Twitter-Zugang. Am Mittwoch wurden über ein sogenanntes „Verified Profile“ (beglaubigtes Profil) die ersten Kurznachrichten verschickt.

 

Berlin – Beckenbauers Management bestätigte gegenüber der WAZ-Mediengruppe, dass es sich um den echten „Kaiser“ handelt. „Also gut, dann lasst uns halt ein bisschen zwittschern...“, begann es.

Mit einem an den früheren brasilianischen Zauberkicker Pelé gerichteten „A special hello to my dear brother“ (Ein besonderes Hallo an meinen lieben Bruder) ging es weiter. Das Twitter-Konto zählte bis zum Abend rund 3400 Mitleser.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading