So freizügig zeigt sie sich selten Viel Gegenwind für diese Bikini-Fotos von Senna Gammour

Selbstbewusst und stolz: Sängerin Senna Gammour im Urlaub Foto: Instagram/SennaGammour

Sie hat Traumkurven, posiert selbstbewusst und sexy. Senna Gammour veröffentlicht in den letzten Tagen mehrere Bikini-Schnappschüsse auf Instagram. Doch längst nicht jedem gefallen die Fotos der gläubigen Muslimin, deren Familie aus Marokko stammt.

Mit Monrose wurde sie bundesweit bekannt, stand sogar mit "Hot Summer" auf Platz eins der Charts. Mittlerweile ist es um Senna Gammour ruhig geworden.

Nun erregen Urlaubsbilder, die Senna mit Bikini zeigen, die Gemüter. "Darf sich eine Muslima so zeigen?", fragen sich viele User. Senna geht radikal gegen Beleidigungen und Negativ-Kommentare vor. Sie schreibt: "Nochmal für die ganz Behinderten unter uns, ich will deine Meinung nicht wissen. Weder deine Moralpredigt noch deine sogenannte Kritik/Beleidigungen. Es wird gelöscht und blockiert! Ich hoffe, das ist jetzt deutlich angekommen."

Stattdessen liest man unter den zensierten Kommentaren Lobeshymnen auf ihren trainierten Körper und die schöne Urlaubsbräune. Eine Userin resümiert: "Aber ich glaube, das Business ist halt teuflisch und solche Bilder gehören leider dazu. Sonst hat man keine Chance. Da muss man selbst entscheiden, welchen Weg man geht."

Sennas Bilder können sich sehen lassen! Für sie sind diese vielleicht einfach nur Eindrücke aus einem gelungenen Badeurlaub - ganz ohne religiöse Botschaft.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. null