Skurriler Facebook-Post Dorfmerkingen auf Malle: WFV-Pokal futsch

So ausgelassen feierten die Sportfreunde Dorfmerkingen ihren 2:1-Sieg im Finale um den WFV-Pokal gegen die Stuttgarter Kickers. Foto: imago/Sportfoto Rudel

Den Sportfreunden Merkingen - in der ersten Pokalrunde Gegner von RB Leipzig - ist auf ihrer Mallorca-Mannschaftsreise der WFV-Pokal geklaut worden. Genauer gesagt im "Bierkönig"...

 

Dorfmerkingen - Irre Geschichte: Dem überraschenden DFB-Pokal-Teilnehmer Sportfreunde Dorfmerkingen ist bei der Mannschaftsfahrt auf Mallorca der württembergische Pokal abhanden gekommen. Genauer gesagt: Er wurde geklaut.

Das postete der Landesliga-Meister, der in der ersten Pokal-Runde Mitte August den Fußball-Bundesligisten RB Leipzig empfängt, auf Facebook. "Es stimmt leider, ja. Er wurde der Mannschaft im Bierkönig geklaut", bestätigte der 1. Vorsitzende Thomas Wieser am Montag. "Helft uns, den Pokal wieder zu bekommen und teilt diesen Beitrag."

Dem Finder versprachen sie "Bier oder ähnliche Erfrischungsgetränke oder auch Tickets fürs DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig". Eine Anzeige müsse der Dieb nicht fürchten.

Kurioser Hintergrund des Aufrufs: Im Mai gewann díe Mannschaft mit einem 3:1 gegen Regionalligisten Stuttgarter Kickers sensationell den Landespokal Württemberg. Als Belohnung gab es die Qualifikation für den DFB-Pokal – und einen Trip nach Mallorca.

WFV-Verantwortliche not amused

Der Württembergische Fußballverband (wfv) reagierte erschrocken auf die Nachrichten.

"Das ist ein Wanderpokal mit durchaus nennenswerten Herstellungskosten in Höhe von 15.000 Euro", sagte Verbandssprecher Heiner Baumeister. "Die müssen das Ding wieder beschaffen."

Der Pokalsieger bekommt vom Verband ein etwas kleineres Replika im Tausch gegen das zehn Kilogramm schwere Original - üblicherweise erfolgt der binnen drei Monaten. "Wir müssen aber früher Klarheit haben", sagte Baumeister.

Lesen Sie hier: Das ist die erste Runde im DFB-Pokal

 

0 Kommentare