SKMST-Store im Glockenbachviertel Suck My Shirt: Ein Münchner Modelabel wird flügge

Das Münchner Modelabel "Suck My Shirt" eröffnet am 22. April seinen ersten Store im Glockenbachviertel. Wir durften vorab bei den Lausbuam vorbeischauen... Foto: Suck My Shirt

Das Glockenbachviertel ist seit dem 22. April um eine Attraktion reicher: Das Münchner Modelabel "Suck My Shirt" hat seinen ersten Laden in der Baaderstraße eröffnet. Wir haben uns das Headquarter der vier Lausbuam bei der Pre-Opening-Party einmal genauer angesehen.

 

Isarvorstadt - Möbel aus dunklem Holz, edle Chesterfield Sofas, ein Kickertisch – und natürlich jede Menge Hoodies, Shirts und Caps. Zugegeben, beim Betreten des neuen "Suck My Shirt"-Headquarters fällt es schwer zu glauben, dass es sich bei dem Modelabel anfangs nur um eine Schnapsidee vier junger Burschen handelte.

"Suck My Shirt" steht für die Kombination lässiger Mode und Heimatverbundenheit – eine Marktlücke, die Alex Kral, Markus Steber, Ümit Uysaler und Markus Mundl im Jahr 2013 entdeckt und mit ihren "Heimatliebe"-Designs erfolgreich erschlossen haben.

Store mit Wohnzimmeratmosphäre

Mittlerweile ist "Suck My Shirt" so erfolgreich, dass sich die vier Jungs den Traum vom eigenen Laden verwirklichen konnten. Die große Eröffnung ist für den 22. April 2017 geplant.

Die Abendzeitung war bei der Pre-Opening-Party im "Suck My Shirt"-Headquarter und konnte vorab erste Impressionen des neuen Stores im Glockenbachviertel sammeln. Soviel sei schon mal verraten: Es lohnt sich definitiv, den Lausbuam in ihrem neuen Reich einen Besuch abzustatten...

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading