Skiunfall in Tirol Deutscher Skifahrer stürzt im Zillertal in den Tod

Ein Rettungshubschrauber im Einsatz (Symolbild) Foto: ho

60 Meter tief in den Tod gestürzt: Ein 77-jähriger Skifahrer aus Deutschland ist in den Zillertaler Alpen in einer Kurven von der Piste abgekommen und in ein felsiges Gelände gerutscht - dann stürzte er ab.

Innsbruck – Ein 77-jähriger Skifahrer aus Saarbrücken ist in den Zillertaler Alpen 60 Meter tief in den Tod gestürzt. Der Mann sei am Hintertuxer Gletscher in einer Kurven von der Piste abgekommen und in ein felsiges Gelände gerutscht, teilte die österreichische Polizei am Sonntag mit. In dem Skigebiet im Tiroler Teil des Zillertals erschwerte zum Zeitpunkt des Unglücks am Samstag Nebel die Sicht. Ein nachfolgender Skifahrer setzte einen Notruf ab. Die Pistenrettung konnte den Verunglückten zwar bergen, trotz Reanimationsversuchen starb er jedoch noch am Unfallort.

 

0 Kommentare