Skispringen Platz vier: Freund bleibt Spitzenreiter

Severin Freund wird Vierter in Engelberg und hält damit weiter die Spitze. Der Österreicher Andreas Kofler siegt zum zweiten Mal in Folge.

 

Engelberg – Severin Freund bleibt Spitzenreiter im Skisprung-Weltcup. Der Bayer aus Rastbüchl kam am Samstag beim Springen von der Großschanze im schweizerischen Engelberg auf Rang vier. Freund erreichte 265,1 Punkte. Damit hatte er 7,5 Zähler Rückstand auf den Österreicher Andreas Kofler, der mit 136,5 Metern im zweiten Durchgang die größte Weite stand und damit den zur Halbzeit in Führung liegenden Polen Kamil Stoch um einen Zehntelpunkt verdrängte. Es war Koflers zweiter Sieg hintereinander.

Dritter wurde dessen Landsmann Gregor Schlierenzauer. Michael Neumayer wurde Elfter vor Andreas Wellinger. Richard Freitag landete auf Platz 19.

 

0 Kommentare