Ski-Weltcup in Norwegen Fill gewinnt in Kvitfjell - Jansrud die Super-G-Kugel

Hat die Gesamtwertung im Super-G gewonnen: Der Norweger Kjetil Jansrud. Foto: dpa

Im vorletzten Weltcup-Rennen reichte Jansrud in Kvitfjell Rang sieben, um sich die Kristallkugel im Super-G zu sichern. Bester Deutscher wurde Andreas Sander auf Rang zwölf.

 

Kvitfjell - Kjetil Jansrud hat zum zweiten Mal in seiner Karriere die Kristallkugel im Super-G gewonnen. Im vorletzten Weltcup-Rennen in dieser Disziplin reichte Jansrud vor heimischem Publikum in Kvitfjell am Sonntag Rang sieben. Sein Teamkollege Aleksander Aamodt Kilde kann beim Finale den Rückstand in der Disziplinwertung nicht mehr aufholen. Kilde war nach 30 gestarteten Fahrern Vierter der Tageswertung.

Die beste Fahrt in Norwegen gelang Peter Fill aus Italien. Der Südtiroler distanzierte den Österreicher Hannes Reichelt um 0,10 Sekunden. Rang drei ging an Super-G-Weltmeister Erik Guay aus Kanada.

Stärkster Deutscher war Andreas Sander mit 0,94 Sekunden Rückstand auf Rang zwölf. Josef Ferstl verpasste nach einem fehlerhaften Rennen die Top 20. Thomas Dreßen war ebenfalls zu langsam für einen Platz unter den besten 20 und schaffte im Gegensatz zu Sander und Ferstl nicht die Qualifikation für den letzten Super-G beim Weltcup-Finale. In der Abfahrt sind Dreßen und Sander in Aspen startberechtigt.

 

0 Kommentare