Ski Alpin Schnee und Nebel: Trainings-Abfahrt in Santa Caterina abgesagt

Schneefall und schlechte Sicht haben das Abschlusstraining zur alpinen Weltcup-Abfahrt in Santa Caterina verhindert. Nach einer guten Stunde Wartezeit entschied sich die Jury am Samstag zur Absage.

 

Santa Caterina -  Das Rennen auf der Strecke "Deborah Compagnoni" im WM-Ort von 1985 und 2005 soll an diesem Sonntag um 11.30 Uhr (ARD und Eurosport) stattfinden.

Im einzigen Training am Freitag hatte Skirennfahrer Josef Ferstl (Hammer) überraschend die Bestzeit erzielt, hatte aber im Steilhang ein Tor ausgelassen. "Mir ist es aber auch lieber, wenn ich nicht Favorit bin, dann gehe ich lockerer ins Rennen", sagte der 25 Jahre alte Sohn des ehemaligen Kitzbühel-Siegers Sepp Ferstl. "Favoriten sind andere. Wenn mir aber ein guter Lauf gelingt, ist ein Top-Resultat drinnen. Alles Weitere wäre ein Traum."

Ferstls bestes Resultat in dieser Saison ist bislang ein 14. Platz in der Abfahrt von Lake Louise. Beim Weltcup am Sonntag auf der umgebauten Damen-Abfahrt von 2005 sind insgesamt vier Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) startberechtigt. Der Abfahrts-Klassiker im benachbarten Bormio findet in diesem Jahr nicht statt, da sich die Liftbetreiber im italienischen Wintersportort quer stellten.

 

0 Kommentare