Ski alpin Lindsey Vonn sagt Start in Sölden ab

News: Ski-Star Lindsey Vonn, die sich im Februar schwerste Knieverletzungen zugezogen hat, muss ihren Start beim Saisonauftakt in Sölden absagen. Das Risiko ist ihr noch zu groß.

 

Sölden - Sie ist bereit, doch das Risiko ist doch zu groß: Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird entgegen ihrer ursprünglichen Planung nun doch auf einen Start beim Auftakt der Olympia-Saison am Samstag in Sölden verzichten. "Ich fühle mich zwar physisch großartig, habe mich aber entschieden, am Wochenende nicht anzutreten", sagte Vonn.

Auch beim Weltcup-Slalom Mitte November im finnischen Levi wird sie nicht dabei sein. Stattdessen plane sie ihr Comeback jetzt für Ende November beim Weltcup in Beaver Creek (USA). "Ich bin zuversichtlich, dass der zusätzliche Trainingsmonat mich zu guter Letzt in die Verfassung bringen wird, um eine erfolgreiche Saison zu haben", sagte Vonn. Die 29-Jährige hatte beim WM-Super-G am 5. Februar in Schladming einen Kreuz- und Innenbandriss sowie einen Bruch des Schienbeinköpfchens im Knie erlitten. Vonn hatte sich in den vergangenen Tagen in Sölden auf den Riesenslalom auf dem Rettenbachferner vorbereitet, der die Olympia-Saison eröffnet. Aus ihrem Umfeld war zuletzt zu hören, dass Vonn, die Dauerrivalin von Maria Höfl-Riesch ist,  schon wieder auf ihrem alten Niveau Ski fahre und sie antreten wolle.

 

0 Kommentare