Singspiel und Fastenpredigt Truderinger Starkbieranstich: Kein Nockherberg light

Fastenrede in Trudering: Winfrid Frey schenkt den Politikern so richtig ein. Foto: caroKaa.de

Zwei Tage vor dem Nockherberg: Wie Singspiel und Fastenpredigt beim Truderinger Ventil begeisterten.

Trudering – Am Dienstagabend wird den Politikern am Nockherberg so richtig eingeschenkt – beim Truderinger Ventil bekamen sie schon am Sonntag ihr Fett weg. Für OB Dieter Reiter kein "Nockherberg light". Was Regisseur und Schauspieler Winfried Frey auf die Beine gestellt habe, sei aller Achtung wert, meinte Reiter. Singspiel und Fastenpredigt hatte Frey in die Ritterzeit verlegt. Trotz aller Kraft-Strotzerei beunruhigte die Singspiel-Hauptakteure Ritter Kurt Eigner (Bernhard Ulrich) vom roten Stamm und Franz-Josef aus dem Straußen-Ei (Georg Baller) die Weissagung von Orakel "Du Mi a" (Petra Aber) aufs Höchste. Die antwortete auf die Frage, was man im 21.

Jahrhundert gegen die feminine Revolte tun könne: "Nix". Männer brauche man noch als Samenspender, sonstiges erledige Frau selbst. Der rote Stamm ist verschwunden, der schwarze mit einem freien verbündet. Magier Miracelix (Winfried Frey), erfuhr von seiner Glaskugel, dass der OB nach Höherem strebt. Direktor des größten Freizeitparks mit Seilbahnen und Bier-U-Booten in Tunnelröhren sei Reiters Zukunft. Die Münchner müssten eh ins Umland ziehen – um sich mehr als "Wohnklos" leisten zu können.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading