Silver Linings, Rosamunde Pilcher, Stirb langsam 4.0 TV-Tipps am Sonntag

Während eines Abendessens lernt Pat (Bradley Coope) die instabile Tiffany (Jennifer Lawrence) kennen Foto: 2012 The Weinstein Company.

Auf ProSieben lernen sich die psychisch labilen Jennifer Lawrence und Bradley Cooper kennen. Im ZDF treffen zwei Ex-Partner als konkurrierende Wahlkandidaten aufeinander und bei RTL muss Bruce Willis einer Bande von Cyber-Terroristen das Handwerk legen.

 

20:15 Uhr, ProSieben: Silver Linings, Komödie

Der depressive Pat (Bradley Cooper) hat sein Haus, seinen Job und seine Frau Nikki verloren. Sein sehnlichster Wunsch ist es, Nikki zurückzuerobern. Bei einem Dinner trifft er auf Tiffany (Jennifer Lawrence). Die junge Witwe ist psychisch so labil wie er. Dennoch schließen beide einen Pakt: Wenn Pat mit ihr für einen Tanzwettbewerb übt, will ihm Tiffany bei der schwierigen Kontaktaufnahme zu Nikki helfen.

20:15 Uhr, ZDF: Rosamunde Pilcher - Wahlversprechen und andere Lügen, Melodram

Abbey Norton (Denise Zich), Tochter aus gutem britischen Haus, und Greg Dukakis (Francisco Medina), Sohn griechischer Einwanderer, die seit ihrer unschönen Trennung nichts mehr miteinander zu tun haben wollen, treffen als konkurrierende Kandidaten für die Unterhauswahl im selben Wahlkreis wieder aufeinander. Als wäre das nicht schon Strafe genug, eröffnen Abbeys Mutter und Gregs Vater dem perplexen Ex-Paar, dass sie heiraten werden. Nach dem Tod von Leos (Michèle Oliveri) Frau haben sich die konservative, adlige Gwen (Michaela May) und der griechische Einwanderer in einem Chor kennen und lieben gelernt.

20:15 Uhr, RTL: Stirb langsam 4.0, Action

Mit Hilfe eines speziellen Programms wollen Terroristen - ausgerechnet am Unabhängigkeitstag - das komplette Datennetzwerk aller US-Behörden lahm legen. Das damit verbundene Chaos ist allerdings nur ein Ablenkungsmanöver für das wahre Ziel, in aller Ruhe die streng geheimen Finanzdaten der Vereinigten Staaten unter Kontrolle zu bekommen. Der Plan ist genial, hat aber nur einen Schönheitsfehler: John McClane (Bruce Willis). Der brummige Bulle hat den jungen Hacker Farrell (Justin Long) an seiner Seite, der alle technischen Tricks drauf hat. Und das ist gut so, denn McClane selbst ist computertechnisch gesehen ein Analphabet.

20:15 Uhr, RTL II: Mr.Bean macht Ferien, Komödie

Der naiv-trottelige Mr. Bean (Rowan Atkinson) gewinnt bei der Kirchentombola eine Videokamera und Zugtickets nach Cannes. Doch schon beim Zwischenstopp in Paris läuft alles drunter und drüber. Durch absurde Zwischenfälle verliert Bean Geld, Zugticket, seinen Koffer und sogar seine Papiere. Dank der Hilfe des jungen Russen Stepane (Max Baldry), der durch ein Missgeschick Beans von seinem Vater getrennt wurde, und der jungen Schauspielerin Sabine (Emma de Caunes) gelingt es ihm schließlich doch noch, in Cannes anzukommen. Und dort wartet bereits eine große Überraschung auf Mr. Bean, der seine Odyssee durch Frankreich dank seiner neuen Kamera auf Video aufgezeichnet hat...

20:15 Uhr, 3sat: Der Untergang des Römischen Reiches, Epos

Im Jahr 180 nach Christus hat Kaiser Marcus Aurelius das Römische Reich zum mächtigsten Imperium der Welt gemacht. Um seine große Vision von einem Weltreich gleichberechtigter Völker zu realisieren, will der alternde Herrscher seinen besonnenen Ziehsohn Livius zu seinem Nachfolger ausrufen. Seinen leiblichen Sohn Commodus hält er für unreif und selbstherrlich. Aber noch bevor Aurelius die Entscheidung offiziell verkünden kann, fällt er einem Attentat zum Opfer. - Regisseur Anthony Mann unterfüttert seine packende Geschichte mit intelligenten Anspielungen auf politische Korruption, Kriegstreiberei und Machtmissbrauch.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading