Sieg mit Ghanas Nationalmannschaft Bayern-Bubi Wriedt überglücklich nach Länderspiel-Debüt

Der Spieler Ghanas jubeln nach dem Sieg gegen Japan. Foto: imago/AFLOSPORT

Ein Traum ist wahrgeworden: Kwasi Okyere Wriedt von den Amateuren des FC Bayern hat am Donnerstag sein Debüt für die Nationalmannschaft Ghanas gegeben. Der Stürmer wurde in der 82. Minute eingewechselt.

 

Yokohama/München - Nach der Kader-Nominierung gab es auch gleich den ersten Länderspiel-Einsatz für Kwasi Okyere Wriedt, Stürmer bei den Amateuren des FC Bayern. Am Donnerstagabend gewann er mit Ghana in Japan (2:0) 0 der Stürmer wurde in der 82. Minute eingewechselt.

Von der Regionalliga Bayern in die Nationalmannschaft – für Wriedt selbst ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, wie er nach dem Spiel der "Bild"-Zeitung sagte. "Ich bin unglaublich froh und stolz, mein Länderspiel-Debüt gegeben zu haben. Für das Heimatland auflaufen zu dürfen, ist eine große Ehre. Es war schon ein besonderes Gefühl, als mein Name gerufen wurde und ich das Trikot überstreifen konnte."

Wriedt: Seine Mutter bekommt das Trikot

Und weiter: "Ich war angespannt, aber voller Vorfreude. Sehr froh bin ich, dass wir eine gute Leistung gezeigt haben und als Sieger vom Platz gegangen sind." Das Trikot des ersten Länderspiels schickt Wriedt seiner Mutter nach Hamburg – "es bekommt bei uns zu Hause einen Ehrenplatz". Schon zuvor schenkte der 23-Jährige seiner Mutter eines seiner Trikots: Das Dress seines ersten Profieinsatzes vom Oktober 2017 – damals kam er unter Jupp Heynckes im DFB-Pokal zum Einsatz.

Am 7. Juni spielt Ghana gegen Island – vielleicht darf Wriedt ja dann sein Startelf-Debüt feiern.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading