Sieg gegen Bayreuth Bayerns Basketballer bleiben in der Liga ungeschlagen

Paul Zipser war der beste Werfer bei den Münchnern. Foto: sampics/Augenklick

Für den FC Bayern Basketball läuft es weiterhin perfekt in der Liga. Auch in ihrem siebten Saisonspiel bleiben die Münchner ungeschlagen, gegen Bayreuth gab es einen 91:79-Erfolg.

 

München - Top-Favorit Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga auch sein siebtes Saisonspiel gewonnen. Der deutsche Meister, der in der EuroLeague aus dem Tritt geraten ist, setzte sich gegen medi Bayreuth mit 91:79 (42:40) durch und führt die Tabelle souverän mit 14:0 Punkten an. Die Bayern sind als einziges Team der BBL noch ohne Punktverlust.

20 Punkte: Zipser bester Werfer

Zwei Tage nach dem ernüchternden EuroLeague-Auftritt bei Valencia Basket (56:82) taten sich die Münchner auch gegen Bayreuth schwer. Vor 5.505 Zuschauern setzten sie sich erst zum Ende des dritten Viertels ab. Bester Münchner, bei denen Matthias Lessort nach auskuriertem Bänderriss sein Comeback gab, war Ex-NBA-Profi Paul Zipser mit 20 Punkten. Bei den Gästen zeigte Neuzugang Reid Travis mit 26 Zählern eine Karrierebestleistung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading