Sieben Punkte Vorsprung Meisterlöwe Grosser: Abstiegskampf adé

Meisterlöwe Peter Grosser. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Meisterlöwen-Kapitän Peter Grosser hat den Abstiegskampf für den TSV 1860 nach dem 2:0-Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg für beendet erklärt. "Die sieben Punkte, die man nun angehäuft hat, zähle ich überhaupt nicht"

 

München - Servus Abstiegskampf! Der TSV 1860 hat sich durch den 2:0-Erfolg am Montagabend im Zweitliga-Topspiel gegen den 1. FC Nürnberg ein komfortables Polster von sieben Punkten auf das Quartett am Tabellenende erspielt.

Während die Giesinger nun nach 21 Spielen 25 Zähler auf dem Konto haben, scheinen der Karlsruher SC, der FC St. Pauli, Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue (alle 18 Punkte) das Abstiegsrennen unter sich zu entscheiden. Geht es nach Meisterlöwe Peter Grosser, so haben sich die Sechzger aus dem Kampf um den Klassenerhalt endgültig verabschiedet.

"Die sieben Punkte, die man nun angehäuft hat, zähle ich überhaupt nicht. Mit dem Abstieg werden die Löwen nichts zu tun haben", erklärte Grosser im Gespräch mit der AZ über die deutlich verbesserten Aussichten der Sechzger nach dem dritten Heimsieg in Folge.

Der 78-Jährige weiter: "Wenn sie nun auf dem Boden bleiben und der Trainer seine Vorstellungen noch besser umsetzen kann, ist man auf einem guten Weg" - und zwar ohne bis zum Schluss zittern zu müssen.

 

23 Kommentare