Sie waren auf dem Weg nach München Klos defekt! Flug mit 84 Klempnern an Bord muss umkehren

Weil die Toiletten an Bord der Norwegian-Boeing kaputt waren, musste das Flugzeug umkehren. Foto: imago

Ausgerechnet als 84 Klempner an Bord sind, muss ein Flugzeug auf dem Weg nach München zurück nach Oslo fliegen. In der Maschine waren die Toiletten kaputt - und reparieren in der Luft ging nicht.

München - Die Boeing 737-800 hob am 27. Januar pünktlich um 08:35 Uhr vom Osloer Flughafen ab, eine Stunde später aber musste die Maschine wieder landen - die Toiletten an Bord der Maschine waren kaputt.

Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, denn im Flieger saß im Grunde die geballte Fachkompetenz: 84 Klempner auf Betriebsausflug nach München. Im Gepäck wäre sicherlich auch die ein oder andere Rohrzange gewesen, doch die Männer durften beziehungsweise konnten nicht eingreifen. Der Chef der Klempner-Firma hatte der Crew zwar gesagt, dass sich seine Männer der defekten Toiletten gern annähmen, doch eine Reparatur war laut Fluggesellschaft nur von außen möglich - also drehte der Pilot um.

Erst, als die Techniker am Flughafen die Toiletten wieder in Gang gebracht hatten, ging's für die Klempner-Truppe wieder los. Ob die Männer während des zweieinhalbstündigen Fluges die Toiletten denn auch nutzten, ist nicht bekannt.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null