Sie soll schon zwei Sprachen können Prinzessin Charlotte: Ein kleines Sprach-Genie?

Schon auf dem Weg zum Kindergarten zeigte sich Charlotte fröhlich und selbstbewusst - so wie auch mit ihren Spielkameraden Foto: twitter.com/kensingtonroyal

Prinzessin Charlotte scheint sich in ihrem Kindergarten schnell eingewöhnt zu haben - und schenkt man einem neuen Bericht Glauben, erweist sie sich als kleines Sprach-Genie. Schon im Alter von zwei Jahren soll sie in zwei Sprachen drauflosplappern.

Prinzessin Charlotte hat in ihrer ersten Woche als Kindergarten-Kind einen guten Eindruck hinterlassen. Ein Insider hatte dem "People"-Magazin nur positive Dinge über den kleinen Royal zu erzählen. Charlotte sei sehr höflich, aber auch aufgeweckt und lustig. Berührungsängste scheint sie nicht zu haben: "Sie ist sehr süß und sehr selbstbewusst - sie plappert immer drauf los." Und das offenbar nicht nur in ihrer Muttersprache Englisch. Der Quelle zufolge spricht die Zweijährige schon ein paar Brocken Spanisch.

Zu verdanken hat sie das ihrem spanischen Kindermädchen Maria Teresa Turrion Borrallo, von der Charlotte offenbar schon jetzt einige Worte und Sätze in einer Fremdsprache aufschnappt. Die kleine Schwester von Prinz George (4) dürfte ihre Bildung am Kindergarten schnell weiter ausbauen. Wie die "Bild am Sonntag" vor Kurzem berichtet hatte, steht in der Willcocks Nursery School für die Kleinen bereits Lesen, Schreiben und Rechnen auf dem Plan.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null