Sicheres Stadionerlebnis DFL- Konzept: Schäfer bedankt sich bei Fans

"Das Dokument ist in konstruktiver Zusammenarbeit entstanden“. Geschäftsführer Robert Schäfer lobt die Zusammenarbeit zwischen Fans und Verein. Foto: sampics/AK

Die Löwen haben mit den Fans eine Stellungnahme zum Konzept „Sicheres Stadionerlebnis“ erarbeitet. Robert Schäfer lobte dabei besonders das Engagement der Fans.

 

München -„Ich möchte mich zu allererst für das außergewöhnliche Engagement unserer Fans, insbesondere des Fanrats und unserer Fanbeauftragten bedanken. Wir haben ihnen den Diskussionsentwurf der DFL präsentiert und um ihre Meinung und Vorschläge gebeten. Gleichzeitig haben wir uns klubintern mit allen zuständigen Gremien zu dem Thema ausgetauscht und anhand unserer Praxiserfahrung konkrete Ideen entwickelt“, erklärt Geschäftsführer Robert Schäfer das Vorgehen.

Die Stellungnahme ist das Ergebnis „des guten Austausch mit unseren Fanvertretern. Das Dokument ist in konstruktiver Zusammenarbeit entstanden“, lobt Schäfer und hebt die „sachlichen und kreativen Empfehlungen der Fans“ hervor, die sie in einem sehr zeitintensiven Prozess erarbeitet haben. Denn aufgrund der Aktualität des Themas „Sicherheit in den Bundesliga-Stadien“ und des engen Zeitfensters war Schnelligkeit gefragt.

Nach einem abschließenden Gespräch mit den Fanvertretern regt der TSV 1860 gegenüber der DFL ein Arbeitstreffen an, an dem jeweils ein Vereinssowie ein Fan-Vertreter teilnehmen soll. „Wir sehen das Positionspapier als Diskussionsentwurf, das zum jetzigen Zeitpunkt weder Zustimmung noch Ablehnung verlangt. Ziel muss es sein, die Vorschläge aller Klubs zu hören, zu prüfen und in einer gemeinsamen Version des deutschen Profi-Fußballs zu verabschieden“, erklärt Robert Schäfer stellvertretend.

 

2 Kommentare