Showmaster privat Florian Silbereisen: Sein Weihnachten mit Helene Fischer

Gemeinsame Auftritte sind heute selten: Helene Fischer und Florian Silbereisen sind seit 2008 ein Paar. Foto: dpa

"Treffen in Hotels": Showmaster Florian Silbereisen bricht sein Schweigen und spricht über seine berühmte Freundin Helene Fischer. So feiern sie gemeinsam Weihnachten.

 

München - Jeder von ihnen ist ein Star, nur zusammen machen sie sich ziemlich rar.

Helene Fischer und Florian Silbereisen scheinen im TV omnipräsent, doch die Auftritte als Paar sind mit Helenes immer atemloseren Erfolgen immer seltener geworden.

Im Mai 2005 trat Helene Fischer erstmals im Fernsehen auf – im Duett mit Florian Silbereisen, damals bekannt als Showmaster-Nachwuchs mit quietschbunten Anzügen, beim „Hochzeitsfest der Volksmusik“.

Drei Jahre später machten sie ihre Liebe öffentlich. Seitdem ist äußerst viel passiert, er hat Carmen Nebel beerbt, sie bricht alle Rekorde und verkauft Millionen von Platten.

Ihre Liebe ist geblieben.

Im Interview mit GoldStar TV (exklusiv auf Sky) bricht Florian Silbereisen jetzt ausnahmsweise sein Schweigen und spricht in der Sendung „Schlager & Co Extra“ (17.12., 18 Uhr) privat wie selten.

Florian Silbereisen über. . .

PRIVATSPHÄRE
„Wenn wir im Urlaub sind, campen Fotografen vorm Haus. Wenn man Essen geht und man sitzt da und einer guckt mal nach links oder der andere nach rechts, dann weiß ich, was da drüber geschrieben wird. Da steht dann, sie haben sich nichts mehr zu sagen. Oder so. Es ist auch nicht immer angenehm, wenn du irgendwo hingehst und plötzlich springt nachts irgendjemand aus dem Busch. Da ist man ja fast schon erleichtert, wenn der dann einen Fotoapparat zieht und nicht was anderes.“

BEZIEHUNGS-ALLTAG
„Ich glaube, das ist eine Organisationssache, das kriegen wir ganz gut geregelt. Da haben es andere Berufsgruppen viel schwerer – beispielsweise ein Lkw-Fahrer, der am Wochenende am Rastplatz steht und nicht nach Hause kann. Deshalb möchte ich mich da nicht beschweren. Man muss es ein bisschen organisieren, und dann klappt’s. Wenn ich auf Tournee bin, ist Helene nicht auf Tour. Umgekehrt ist es genauso, dann kann ich sie besuchen, und sie kann mich besuchen. Wir sind oft in Hotels, das ist ja heute nicht mehr so kompliziert. Wenn sie in Berlin ist und ich in Hamburg bin, dann steigt sie in den Zug und ist in einer Stunde da. Wenn man ein Konzept hat, funktioniert es.“

ZUHAUSE
„Zuhause ist für uns immer da, wo die Familie ist.“

ECHTE FREUNDE
„DJ Ötzi, mein Gary, der ist einer dieser vier Menschen, die zu meinen ganz engen Freunden gehören. Am Anfang waren wir Kollegen, dann haben wir uns immer besser verstanden – und plötzlich war er da für mich, als es mir mal nicht so gut ging. Heute telefonieren wir fast täglich.“

WEIHNACHTEN
„Da bin ich echt altmodisch und will auch gerne diese Traditionen, die ich als Kind erlebt habe, weitergeben und pflegen. Bei uns gibt es immer Würstchen mit Kraut am Heiligabend. Helene und ich teilen uns nicht auf, wir sind alle zusammen, die ganze Familie. Das ist uns wichtig. Es ist ja das Fest der Familie, das Fest der Liebe. Wenn alle zusammen sitzen, ist es am schönsten.“

 

1 Kommentar