Shootingstar mit klarem Ziel Gnabry startet bei Bayern: "Minimum ein Titel"

Serge Gnabry spielte in der vergangenen Saison noch für Hoffenheim. Foto: Uwe Anspach/dpa

Serge Gnabry will beim FC Bayern durchstarten: Nach seiner Leihe zur TSG 1899 Hoffenheim, greift der 22-Jährige jetzt beim deutschen Rekordmeister an. Am Montag findet die erste Trainingseinheit an der Säbener Straße statt.

München - Neuzugang Serge Gnabry will mit dem FC Bayern in dieser Saison "Minimum einen Titel" gewinnen. "Der FC Bayern ist ein Verein, den jeder schon von Kindesbeinen kennt – ein Club mit riesen Erfolgen. Es ist eine Ehre für mich, für Bayern zu spielen", sagte der 22-Jährige am Sonntag auf der Internetseite des Vereins. An diesem Montag nimmt das Ensemble von Neu-Trainer Niko Kovac das Training auf.

Der Meister hatte Gnabry bereits vor einem Jahr von Werder Bremen verpflichtet und dann für ein Jahr nach Hoffenheim ausgeliehen. Spekuliert wurde damals über eine Ablösesumme von acht Millionen Euro für den Olympia-Silbermedaillengewinner. Im Saisonendspurt musste der U21-Europameister von 2017 nach einem Muskelbündelriss allerdings lange pausieren. Der frühere Profi vom FC Arsenal musste auch so die Chance verstreichen lassen, ein Kandidat für den WM-Kader zu werden.

Die WM-Spieler werden bei der ersten Bayern-Einheit unter Kovac nicht dabei sein. Bei der USA-Reise der Münchner vom 23. bis 30. Juli werden die meisten wieder zurück an Bord erwartet. (Lesen Sie dazu: Das ist der Sommer-Fahrplan des FC Bayern) Trainiert wird am Montag nicht-öffentlich im Leistungszentrum.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null