Sexy Pepsi-Model Die Börsen-Geheimnisse der Britney Spears

Britney Spears bei der offiziellen Ankündigung ihrer Las-Vegas-Shows am Dienstag Foto: Powers Imagery/Invision/AP

Britney Spears handelt eifrig mit Aktien und Hemmungen scheinen ihr fremd, wenn es um Gewinne geht: Obwohl die US-Sängerin über Jahre hinweg Millionen aus ihrem Pepsi-Werbe-Deal gezogen hat, investierte sie kräftig in die Wertpapiere der Konkurrenz Coca Cola. Aber auch von anderen Markt-Giganten hält der schwerreiche Superstar Anteile...

 

Los Angeles - Wenn es um Geld geht, kennt Britney Spears (31, "Work B**ch") keine Rücksicht. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, nennt die Pop-Queen ein dickes Aktienpaket der Marke Coca Cola ihr eigen - der Haken: Die blonde Schönheit war jahrelang das Pepsi-Werbegesicht. Umgerechnet sechs Millionen Euro hat sie einst als Aushängeschild des Limonadenherstellers verdient und das Geld dann fleißig in die Konkurrenz investiert - denn Spears hat keine einzige Pepsi-Aktie.

Auch ansonsten ist die Pop-Ikone eine quirlige Börsenhändlerin: McDonald's, Chevron, Microsoft, Phillip Morris, Heinz, Nestle, Amazon, Facebook, Google und Visa sind nur einige der Konzerne, an denen Spears laut dem jetzt öffentlich gewordenen Portfolio Anteile hält. Umgerechnet 72.000 Euro hat sie im vergangenen Jahr mit dem Wertpapierhandel verdient.

Aber für die im Jahr 2012 bestbezahlteste Frau im Musikgeschäft sind das Peanuts: Für nur eine der Las-Vegas-Shows, die über die nächsten zwei Jahre exklusiv in der Wüstenstadt laufen werden, soll die Multimillionärin etwa 230.000 Euro kassieren, also elf Millionen Euro im Jahr. Ist es da verwunderlich, dass Papa James Spears (61) seit 2008 als gesetzlicher Vormund alle Finanzen seiner 31-jährigen Tochter verwaltet?

 

0 Kommentare