Sex-Attacke in Trudering Frau (21) beißt Busen-Grapscher in die Hand

Einen Sex-Täter hat eine junge Frau mit einem Biss in die Hand abgewehrt. Der Mann überfiel die 21-Jährige frühmorgens und grapschte der Frau an die Brüste.

 

München - Die Horror-Vorstellung vieler Frauen ist für eine 21-Jährige am Samstagmorgen schreckliche Wirklichkeit geworden. Auf dem Nachhauseweg wurde sie von einem Sex-Täter von hinten überfallen! Der etwa 30-jährige Mann mit dem ovalen Gesicht und den kruzen blonen Haaren griff die die Frau um 05.00 Uhr morgens an. Das Opfer kam gerade von der U-Bahnstation Trudering über die Wasserburger Landstraße und wollte nach Hause. Kurz bevor sie ihre Wohnung erreichte, kam ein bislang unbekannter Mann von hinten an sie heran.

Er hielt ihr sofort mit der linken Hand den Mund zu und hielt ihr mit der rechten Hand einen durch die 21-Jährige nicht zu identifizierenden Gegenstand an den Hals, welchen sie zuerst für ein Messer hielt. Später relativierte sie dies in ihrer Vernehmung. Der Unbekannte forderte sie dabei mehrmals auf ruhig zu bleiben, zusätzlich strich er mit einer Hand immer wieder über der Kleidung an ihren Brüsten entlang.

Couragiert beißt die 21-Jährige den Täter in die Hand und schreit lauthals. Offensichtlich deshalb ließ er von der Frau ab und rannte in Richtung Irmlerstraße davon. Eine polizeiliche Sofortfahndung verlief erfolglos.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, schlank, kurze, blonde bis braune, glatte Haare, ovales Gesicht, helle Hautfarbe, evtl. Dreitagebart; europäischer Typ; bekleidet mit dunkler Jeans, dunkler möglicherweise schwarzer, hüftlanger Jacke, mit Reißverschluss, dunkle Schuhe;

Zeugenaufruf: Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Hinweise auf den Täter geben? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

2 Kommentare