Im Spätverkehr Gleisarbeiten bei der Münchner U-Bahn: U1 fällt teilweise aus

An mehreren Abenden müssen die Fahrgäste der U1 auf Busse ausweichen. Foto: Niklas Braun

Am Donnerstag sowie von kommenden Sonntag (3. November) bis Donnerstag (7. November) fahren nach 22.30 Uhr auf der U1 teilweise keine Züge mehr. Fahrgäste müssen auf Busse ausweichen.

 

München - Am Donnerstag (31. Oktober) fährt ab circa 22.30 Uhr keine U-Bahn auf der U1 zwischen Hauptbahnhof und Olympia-Einkaufszentrum. Zudem kommt es von Sonntag (3. November) bis Donnerstag (7. November) ab jeweils etwa 22.30 Uhr zu Ausfällen der U1 zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz. 

Fahrgäste müssen auf Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV) ausweichen. Grund für die Beeinträchtigungen seien laut MVG Gleispflegearbeiten mit einem Schienenschleifzug, die nicht ausschließlich in der Betriebsruhe durchgeführt werden können.

Es kommt zu längeren Fahrzeiten

Die letzten Züge am Donnerstag, 31. Oktober, fahren um 22.15 Uhr ab Hauptbahnhof und um 22.14 Uhr ab Olympia-Einkaufszentrum.  

Zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz fahren die letzten Züge um 22.20 Uhr ab Kolumbusplatz und um 22.24 Uhr ab Mangfallplatz. 

Wegen der längeren Fahrzeit der Busse und Umsteigezeiten sollen Passagiere mehr Zeit als üblich einplanen oder auf andere Verbindungen ausweichen. Wie die MVG mitteilt, ist in den Ersatzbussen zudem keine Fahrradbeförderung möglich. Der Bus-Fahrplan steht auch unter www.mvg.de zur Verfügung

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading