Serie zeigt, wie alles begann "Fear the Walking Dead" startet blutig

Gloria ist eine der ersten Untoten Foto: AMC

Die Erfolgsserie "The Walking Dead" bekommt Gesellschaft. Im Spin-off "Fear The Walking Dead" wird die Geschichte vom Ausbruch der Krankheit erzählt, die Menschen zu Untoten macht. Die ersten drei Minuten sind schon jetzt zu sehen und haben Gänsehaut-Garantie.

 

Am Sonntag startet "Fear The Walking Dead" endlich in den USA und auch in Deutschland wird das "The Walking Dead"-Spin-off kurz darauf zu sehen sein. Einen Einblick in die erste Folge können Fans schon jetzt erhalten. AMC veröffentlichte via Facebook die ersten drei Minuten. Offenbar startet die Serie in einer verlassenen Kirche. Zu sehen ist Frank Dillane (24, "Harry Potter und der Halbblutprinz") als Nick Carter, der langsam wach wird, nachdem er scheinbar seinen Rausch ausgeschlafen hat.

Er begibt sich auf die Suche nach Gloria, offenbar seine Freundin und streunt dabei durch die düstere Kirche. Spätestens als Nick eine Leiche mit aufgerissener Kehle findet, ist dem erfahrenen "The Walking Dead"-Zuschauer klar, dass es vermutlich auch Gloria nicht gut geht. Und richtig: Nachdem Nick sich notdürftig bewaffnet hat, geht er in den nächsten Raum und findet dort tatsächlich Gloria. Sie ist jedoch nicht wiederzuerkennen.

Die Serie spielt in Los Angeles, etwa fünf Wochen bevor "The Walking Dead" einsetzt. Bisher ist nicht geplant, dass die beiden Serien sich überschneiden - ausgeschlossen wurde es aber auch nicht.

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading