Sofia - Hunderte Päckchen Kokain sind an den vergangenen Tagen an den Schwarzmeerstränden in Rumänien und Bulgarien gefunden worden. Sie stammen nach Vermutung der Behörden wohl von einem nahe der Donaumündung gekenterten Schiff, von dem aber jede Spur fehlt. Die rumänische Polizei teilte mit, zusammen mit den bulgarischen Kollegen seien insgesamt 310 Kokainpäckchen am Strand sichergestellt worden, davon gut die Hälfte in Rumänien. Bulgariens Behörden bezifferten die bei ihnen gefundene Drogenmenge auf 169 Kilogramm.