Seit 17 Jahren Alkohol-Probleme Dennis Rodman: Festnahme nach Suff-Fahrt

Erneut gibt es schlechte Nachrichten von und mit Dennis Rodman: Der Ex-Basketballstar wurde in Kalifornien mit reichlich Alkohol im Blut am Steuer erwischt und musste eine Nacht in Gewahrsam verbringen.

 

Er ist immer für einen Skandal gut: Der ehemalige NBA-Superstar Dennis Rodman (56). Neuestes Kapitel: Der Ex-Basketballprofi wurde am Samstag in der Nähe von Los Angeles vorübergehend verhaftet. Wie übereinstimmend zahlreiche US-Medien berichten, soll der 56-Jährige von der Polizei in seinem Wagen aufgehalten worden sein. Nachdem der folgende Alkoholtest zu seinen Ungunsten ausfiel, wurde er vorübergehend festgenommen. Die Nacht soll Rodman in Gewahrsam verbracht haben, am Sonntagmorgen um 6 Uhr wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Dem US-Portal "USA Today" sagte sein Berater Darren Prince, dass es kein Geheimnis sei, dass sein Schützling seit nunmehr 17 Jahren gegen den Alkoholismus kämpft. "Im letzten Monat musste sich Dennis mit sehr persönlichen Problemen umherschlagen und bekommt dafür von uns die Hilfe, die er braucht." Rodman sei ein toller Typ wenn er nüchtern wäre und er verdiene es, sein Glück zu finden, so wie er zu seiner aktiven Zeit Millionen Fans glücklich gemacht habe: "Wir bitten darum, für ihn zu beten und ihn zu unterstützen."

Der fünfmalige NBA-Champion, der in seiner Hochzeit bei den Chicago Bulls an der Seite von Michael Jordan als bester Verteidiger der Welt galt, machte in letzter Zeit häufig aufgrund seiner Nähe zum Nordkorea-Machthaber Kim Jong-un auf sich aufmerksam. Insgesamt fünf Mal besuchte er den Diktator in den letzten Jahren, den er dabei auch als "Freund fürs Leben" bezeichnete. Erst im Dezember brachte er sich als möglichen Diplomaten in Position, der eine Vermittlerrolle zwischen Nordkorea und den USA einnehmen könnte.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading