Seidlvilla in Schwabing Das Künstlerviertel wird gefeiert

Die Leopoldstraße in den Fünfzigern. Foto: Zeitreise ins alte München/Volk Verlag

Schwabing feiert in diesem Jahr das 125-jährige Jubiläum zur Eingliederung in die bayerische Landeshauptstadt. Am Dienstag wird künstlerisch gefeiert.

München - Eigentlich ist es ein wenig seltsam, wenn man Schwabing als „Münchens schönste Tochter“ bezeichnet – denn das ehemalige Dorf, das in diesem Jahr 125 Jahre Eingemeindung feiert, ist rund 300 Jahre älter als die vermeintliche Mutter.

Gefeiert wird das Jubiläum des Künstlerviertels heute vom Seerosenkreis – mit einer Ausstellung Altschwabinger Fotos aus dem Münchner Stadtarchiv. Dazu begeben sich Michael Skasa, Brigitta Rambeck und Michael Schwarzmaier auf eine literarische Zeitreise, die Skurriles, Erstaunliches, Vergessenes und Aktuelles des berühmten Münchner Stadtteils zeigt.

Nikolaiplatz 1b, 19.30 Uhr, Karten 10 Euro, Telefon: 0170 323 1634

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading