Schwitzen und Lattenschießen Die erste Trainingseinheit der Bayern in Doha

Trainieren fürs Tripple, Posieren fürs Fan-Selfie: Die Bilder von der ersten Trainingseinheit der Bayern in Doha. Foto: dpa

Nach genau 67 Minuten war die erste Trainingseinheit des FC Bayern in Doha vorbei. Die AZ war dabei und verrät, wie gut die Stimmung in Katar ist.

 

Doha - Carlo Ancelotti ließ seine Stars bei 24 Grad und Sonnenschein auf dem feinen Rasen der Aspire Academy schwitzen, verschiedene Passübungen und Spielformen standen auf dem Programm. Drei Stars fehlten beim ersten Training: Ersatztorhüter Sven Ulreich (muskuläre Probleme), Javi Martínez (erkältet) und Kingsley Coman, der individuell im Hotel trainierte. Der lange verletzte Franzose soll allerdings noch während des Trainingslagers ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Besonderen Spaß hatten Thomas Müller, Mats Hummels und Joshua Kimmich, die sich nach der Einheit fast 30 Minuten lang beim Lattenschießen probierten. Sieger: Kimmich. Verlierer: Hummels. Der Weltmeister musste sich anschließend als Strafe Schüsse seiner Kollegen aufs Hinterteil ballern lassen. Autsch!

Alle Bayern-Stars stiegen nach dem Training noch in die Eistonne, um ihre Muskulatur zu lockern. Dann ging es zum Mittagessen zurück ins Hotel - für vier Spieler sogar im Golfcart: Franck Ribéry, Douglas Costa, David Alaba und Rafinha ließen sich mit Blaulicht und jeder Menge guter Laune zurück in die Fünf-Sterne-Unterkunft bringen. Am Nachmittag steht dann das zweite Training des Tages an.

 

5 Kommentare