Schweres Los für die Löwen DFB-Pokal: 1860 muss nach Heidenheim

1860-Spieler Benny Lauth, Kai Bülow und Dominik Stahl. Foto: sampics/AK

Schweres Los für die Löwen. Die Mannschaft von Alexander Schmidt muss im DFB-Pokal nach Heidenheim.

 

München – Die Löwen treffen in der ersten Runde des DFB-Pokal auf den FC Heidenheim. Das ergab die Auslosung am Samstagabend in der ARD-Sportschau. Die Erstrundenpartien finden in der Zeit vom 2. bis zum 5. August statt. Die genaue Terminierung der Spiele steht noch aus.

1860-Trainer Alexander Schmidt wünschte sich vor dem Spiel „eine Mannschaft, die schlagbar ist, aber eine gute Kulisse beschert.“ Dieser Wunsch wurde ihm nur teilweise erfüllt. Heidenheim verpasste in der letzten Drittligasaison nur knapp den Aufstieg, verspielte am letzten Spieltag ihren dritten Rang in der Tabelle und wurde dann hinter Preußen Münster, VfL Osnabrück, Arminia Bielefeld und den Karlsruher SC nur Fünfter, qualifizierte sich jedoch über den Landespokal für die Hauptrunde.

Zum Wiedersehen kommt es mit dem Ex-Löwen Dennis Malura, der seit rund anderthalb Jahren dort auf der Außenverteidigerposition spielt.

 

17 Kommentare