Schwerer Unfall in Pasing Fiat überschlägt sich und prallt gegen Laterne

Schwerer Unfall auf der Bodenseestraße: Ein 23-jähriger Münchner überschlägt sich mit seinem Fiat und kracht gegen eine Straßenlaterne. Foto: Feuerwehr München

Schwerer Unfall in der Nacht auf der Bodenseestraße: Ein Münchner (23) kommt von der Straße ab, überschlägt sich und kracht gegen eine Laterne. Alle vier Insassen werden verletzt - einer stirbt am Wochenende im Krankenhaus.

Pasing - Zusammen mit drei anderen jungen Leuten ist ein 23-Jähriger in der vergangenen Nacht in seinem Fiat auf der Bodenseestraße unterwegs gewesen, als er plötzlich auf Höhe des Herrschinger Bahnweges (Bahnunterführung) die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Münchner und seine drei Beifahrer schleuderten nach links über die Gegenfahrbahn gegen eine Aufschüttung neben der Bodenseestraße. Dabei kippte das Auto um und prallte mit dem Dach gegen eine Straßenlaterne.

Sowohl der Fahrer als auch sein 23-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Ein anderer Mann, der hinten saß, wurde in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlag, wie die Polizei am sonntag mitteilte, am Wochenende im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Ungefähr hier ereignete sich der schwere Unfall am Donnerstag gegen 02.15 Uhr:

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null