Schwerer Auffahrunfall Betrunker rast ins Heck

Drei Menschen wurde bei der Trunkenheitsfahr verletzt (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein Betrunker rast am Mittwochmittag mit seinem Auto in das Heck eines Toyotas. Drei Menschen werden verletzt, einer davon schwer.

 

Bogenhausen - Am Mittwoch, den 18. Dezember gegen 12.10 Uhr, war ein 55-Jähriger mit seinem Toyota und einer 54-jährigen Beifahrerin auf der Einsteinstraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung zur Truderinger Straße musste er anhalten, weil die Ampel rot war. Zeitgleich fuhr ein 40-Jähriger auf der Einsteinstraße in gleicher Richtung.

Der 40-Jährige war betrunken und hat vermutlich deshalb den stehenden Toyota zu spät gesehen: Ungebremst prallte er auf das Heck des Fahrzeugs. Durch die Wucht des Aufpralls wurden sowohl der Fahrer als auch die Beifahrerin leicht verletzt. Der Unfallverursacher verletzte sich durch den Aufprall derart schwer, dass er zunächst nicht ansprechbar war.

Da der 40-Jährige nach Alkohol roch wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde sicherstellt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Wegen dem Unfall und der Unfallaufnahme wurde für circa eine Stunde der linke Fahrstreifen der Einsteinstraße gesperrt. Zu größeren Behinderungen kam es nicht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading