Schwere Vorwürfe Shauna Sexton: Ist sie der Grund für Ben Afflecks Alkoholrückfall?

Macht derzeit seinen dritten Entzug: Ben Affleck Foto: JStone/ Shutterstock.com

Ben Affleck macht derzeit seinen dritten Entzug. Während er gegen den Alkohol kämpft, muss sich seine aktuelle Flamme Shauna Sexton mit fiesen Hatern auseinandersetzen, die sie für seinen Rückfall verantwortlich machen.

Ben Affleck (46) ist aktuell in keiner guten Verfassung. Nach einem Alkohol-Rückfall befindet sich der Hollywood-Star zum dritten Mal in einer Entzugsklinik. Eine, die daran maßgeblich beteiligt sein soll, ist Shauna Sexton (22). Zumindest, wenn man den zahlreichen Kommentaren auf ihren Social-Media-Seiten glauben mag, die "Entertainment Tonight" in mehreren Screenshots aufgelistet hat. Auf seinem Instagram-Account wurde das Playboy-Model demnach mehrfach attackiert und beschuldigt, den Schauspieler wieder in den Alkohol getrieben zu haben. Die beiden wurde in den vergangenen Wochen immer wieder gemeinsam gesichtet.

Jetzt meldete sich Shauna selbst zu Wort und rechtfertigt sich gegenüber ihren Hatern auf Instagram: "Es ist so bizarr für mich, dass ihr mir folgt, die Energie habt, zur Kommentarfunktion zu greifen und etwas Negatives zu schreiben. Es ist noch bizarrer für mich, dass ihr jemand anderen für die traurige Situation verantwortlich macht, außer denjenigen selbst. Für's Protokoll: Ich habe nie bei oder mit ihm getrunken."

Ihren Kritikern nahm das nicht unbedingt den Wind aus den Segeln. Im Gegenteil. Einer kommentierte sofort zurück: "Du wurdest allein letztes Jahr zwei Mal als Minderjährige wegen Alkoholmissbrauchs verhaftet. Also sag mir noch mal, dass du nicht auf Party und Alkohol stehst."

"Ich liebe es zu trinken"

Auch dazu bezog Shauna Sexton direkt Stellung: "Ich liebe es zu trinken und Party zu machen! Und du hast Recht. Ich wurde mit 17 in eine Ausnüchterungszelle gesteckt, weil ich mit einem gefälschten Ausweis betrunken in einer Bar in Virgina Beach war. Obwohl die meisten einen gefälschten Ausweis nutzen und unter 21 Jahren Alkohol trinken, war es ein dummer und zugleich peinlicher Fehler. Definieren mich diese Fehler? Nein, ich habe daraus gelernt. Bedeutet das, dass ich die hart erarbeitete Trockenheit von jemandem aufs Spiel setzen und vor ihm trinken würde? Zur Hölle, nein! Ich habe unendlich viel Respekt vor Menschen, die den Demut und die Reife besitzen, zu erkennen, dass sie etwas in ihrem Leben ändern müssen."

Geholfen hat sie Ben Affleck jedoch nicht. Es war Ex-Frau Jennifer Garner (46), die den Schauspieler in die Entzugsklinik brachte, als sie ihn mit zahlreichen leeren Flaschen in seinem Haus antraf.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null