Schwere Vorwürfe gegen Brad Pitt Angelina Jolie will mit den Kids nach London ziehen

Das nächste Kapitel in der Scheidungs-Schlammschlacht? Angeblich will Angelina Jolie mit den Kindern nach London ziehen.

 

Der Grund für die Vorwürfe?

Ist das der wahre Grund für die vor einigen Wochen gegen Brad Pitt (52, "Fight Club") erhobenen Vorwürfe der Kindesmisshandlung? Angelina Jolie (41, "Maleficant") wolle angeblich schon seit einer ganzen Weile mit den Kindern nach London ziehen und dort einen Job bei den Vereinten Nationen annehmen, wie mehrere Quellen dem US-Promi-Portal "TMZ" erklären. Sie habe angeblich gewusst, dass dies nahezu unmöglich sei, solange nicht Pitts Anspruch auf ein gemeinsames Sorgerechet für die sechs Kinder der beiden erlösche.

Im Scheidungskrieg und Sorgerechtsstreit zwischen Pitt und Jolie waren Behauptungen aufgekommen, dass der Schauspieler womöglich die eigenen Kinder misshandelt hätte. So habe es im September einen Vorfall gegeben, bei dem Pitt angeblich gegenüber seinem Sohn Maddox handgreiflich geworden war. Anfang November waren die Ermittlungen vom zuständigen Amt in Los Angeles dann eingestellt worden.

Jolie als UN-Generalsekretärin?

Die Insider des Portals gehen sogar so weit zu behaupten, dass Jolie zu diesem Schritt von zwei britischen Politikerinnen geraten worden sein soll. Jolie habe sich von den beiden angeblich überzeugen lassen, dass sie sogar eine Chance darauf habe Generalsekretärin der Vereinten Nationen zu werden, wenn sie ihre Karten richtig spiele. Ein Sprecher der Schauspielerin habe gegenüber "TMZ" etwaige Pläne allerdings wie zu erwarten verneint. Jolie konzentriere sich derzeit einzig auf das Wohl ihrer Kinder.

 

2 Kommentare