Schwere Krebserkrankung "Beverly Hills"-Reunion ohne kranke Shannen Doherty

Als sich die "Beverly Hills, 90210"-Schauspieler in Illinois wieder sahen, waren die Stars in Gedanken bei ihrer Kollegin Shannen Doherty. Die konnte wegen ihrer schweren Krebserkrankung nämlich leider nicht kommen.

 

Fast alle Stars waren da, beim "Beverly Hills, 90210"-Wiedersehen und Fan-Meeting im US-Bundesstaat Illinois. Gefeiert wurde eine Reunion, bei der Jason Priestley (47, "Brandon Walsh"), Jennie Garth (44, "Kelly Taylor"), Luke Perry (50, "Dylan McKay"), Tori Spelling (43, "Donna Martin"), Gabrielle Carteris (55, "Andrea Zuckerman") und viele weitere Stars der Erfolgsserie auftauchten. Nur Shannen Doherty (45), die in der Serie Brenda Walsh spielte, konnte wegen ihrer schweren Krebserkrankung nicht vorbeischauen.

Die 45-Jährige kämpft derzeit erbittert gegen ihre Brustkrebserkrankung, die 2015 bei ihr diagnostiziert wurde und unterzieht sich momentan einer Chemotherapie. In einer Rede für sie fand ihr Schauspiel-Kollege Luke Perry bewegende Worte: "Niemand von uns wäre heute hier, wenn es Shannen nicht geben würde." In der Serie hatte er gemeinsam mit Doherty das Traumpaar verkörpert. "Sie hat mir sehr viel beigebracht, ich bin froh, dass sie meine Serienpartnerin war", so der Schauspieler laut der Seite "Entertainment News".

Eine weitere Hiobs-Botschaft für Doherty war zuletzt, dass ihr Brustkrebs Metastasen gebildet haben soll. Nicht nur Perry denkt deshalb an Doherty, auch Ex-Kollegin Jennie Garth fand rührende Worte. Sie postete auf ihrem offiziellen Instagram-Profil ein Bild mit der Aufschrift: "Kämpfe wie eine Brenda". Dazu schrieb sie: "Für meine Seelenverwandte, die stärkste Frau, die ich jemals kennen gelernt habe."

Doherty habe auch Garth viel beigebracht. Zum Beispiel, dass sich Garth mit dem eigenen Geist auseinandersetzen solle und keine Angst vor der eigenen Courage zu haben brauche. Sie sei sehr stolz auf ihre Freundschaft und das Beste würde noch kommen. "Ich liebe dich!" schloss sie ihren Post ab.

Shannen Doherty bedankt sich

Solch herzergreifende Gesten weiß Doherty selbstredend zu schätzen, kann sie dadurch doch auf die Unterstützung ihrer ehamligen Kollegen zählen. Deshalb teilte sie Garths Worte und twitterte: "Ich bin so stolz auf diese Freundschaft sowie den gegenseitigen Respekt und die Bewunderung."

 

0 Kommentare