Schwer verletzt bei Klettertour Kletterunfall: Mann stürzt sieben Meter ab

Bei einem Kletterunfall im Allgäu wurde ein 53-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa

Als er auf einer anspruchsvollen Klettertour das Sicherungsseil einhängen wollte, stürzte der 53-Jährige ab und krachte auf den steinigen Untergrund. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er in eine Klinik eingeliefert.

 

Bad Hindelang - In einem Klettergarten im Allgäu ist ein 53 Jahre alter Mann abgestürzt und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Vortag bei einer schweren Klettertour in Bad Hindelang im Oberallgäu. Als der 53-Jährige das Sicherungsseil einhängen wollte, stürzte er etwa sieben Meter ab und blieb auf einem felsigen Untergrund liegen.

Seine beiden Begleiter leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Bergwacht. Der Verunglückte wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert. Sein Zustand war nach Polizeiangaben am Montag unverändert.

 

0 Kommentare