Schweinfurt Haben Minderjährige im Kinderheim ein Mädchen missbraucht?

Missbrauch im Kinderheim? Einige Tatverdächtige sind noch nicht einmal 14 Jahre alt. (Symbolbild) Foto: dpa

Möglicher sexueller Übergriff unter Kindern: Mehrere Bewohner eines Heims sollen ein Mädchen missbraucht haben. Einige Tatverdächtige sind noch keine 14 Jahre alt.

 

Schweinfurt – Mehrere minderjährige Bewohner eines Kinderheims in Unterfranken sollen ein Mädchen sexuell missbraucht haben. Die Jungen stehen im Verdacht, sich am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Einrichtung im Landkreis Schweinfurt an dem ebenfalls minderjährigen Opfer vergangen zu haben.

„Es haben sich mittlerweile mehrere Tatverdächtige herauskristallisiert, von denen einige noch strafunmündig sind“, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt am Freitag – das heißt, sie sind jünger als 14 Jahre. Inzwischen seien fast alle Beteiligten befragt oder im Beisein des Jugendamtes vernommen worden.

Nähere Angaben zu dem Geschehen machte die Polizei unter Verweis auf Ermittlungstaktik und das Alter der Bewohner nicht. Auch um welches Heim es sich handelt, blieb offen. „Natürlich ermitteln wir hier in einem sehr sensiblen Bereich“, betonte Schmitt. Strafunmündige Beteiligte genössen einen besonderen Schutz vor öffentlicher Berichterstattung, hieß es in einer Mitteilung.

Die Leitung des Kinderheims hatte sich am Montag bei der Kriminalpolizei gemeldet. „Es wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, um die Vorfälle schnellstmöglich aufzuklären. Dabei wurde die Polizei in vorbildlicher Weise von der Leitung des Kinderheims unterstützt“, hieß es in der Mitteilung weiter.

 

6 Kommentare