Schwebender Straßenkünstler Viktualienmarkt: Wieso schwebt dieser Mönch?

Wie in einem Star-Wars-Film scheint dieser Mönch vor der Heilig-Geist-Kirche einfach zu schweben. In der Hand hält er lediglich einen Wanderstab.. Foto: Gregor Feindt

Wie macht der das bloß? Am Viktualienmarkt wundern sich die Fußgänger über die magischen Kräfte eines Mönches, der über dem Boden schwebt. So funktioniert der Trick.

 

München - Das ist mal was Ausgefallenes - Straßenkünster, die so lange stillhalten, bis jemand Geld in ihren Klingelbeutel wirft, kennt man zur genüge, aber ein schwebender Mönch? - das ist wirklich mal was Neues. Wie macht der das bloß? Haben Sie den Trick durchschaut?

Vor der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt sitzt mit stoischer Ruhe ein Mann. Genauer gesagt, er schwebt. Er schaut selten auf und hält mit ruhiger Hand einen Stock. Magie? Natürlich nicht! Aber wie funktioniert der Trick?

Der Stock des fliegenden Magiers ist eine stabile Metalstange, die verdeckt unter der Hand abknickt und unter dem Ärmel entlangführt. Dort hält sie eine Art Sitzschale, auf der der Münch bequem sitzen kann. Der Teppich, über dem der Mönch zu schweben scheint, verdeckt eine massive Metallplatte, die der ganzen Konstruktion Stabilität verleiht. Ein simpler Trick mit magischer Wirkung! „Schaut trotzdem toll aus“, sagt eine ältere Dame. Stimmt.

 

4 Kommentare