Schwarzafrikaner mit Fieber und Erbrechen Entwarnung nach Ebola-Alarm in Oberhausen!

In Oberhausen soll es einen Ebola-Fall gegeben haben. Foto: dpa

In Nordrhein Westfalen soll es in der Stadt Oberhausen einen Ebola-Fall gegeben haben. Einsatzkräfte sind vor Ort. Ein Schwarzafrikaner hatte über Fieber und Erbrechen geklagt. Die Feuerwehr gibt Entwarnung.

Oberhausen - Ebola-Alarm in Oberhausen! In Nordrhein-Westfalen soll es einen Ebola-Fall gegeben haben, wie Bild.de berichtet. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Eine Wohnung soll abgesperrt worden sein. Die Stadt Oberhausen hat den Verdachtsfall inzwischen bestätigt. Das betreffende Haus befindet sich Ecke Falkensteinstraße/Mellinghoferstraße.

Wie "Bild" weiter berichtet, soll es sich bei dem Patienten um einen Schwarzafrikaner handeln, der über Fieber und Erbrechen klage. Allerdings habe ein Spezial-Team der Feuerwehr in einer ersten Einschätzung bereits Entwarnung gegeben: "Wohl keine Ebola sondern andere Infektion".

"Der Westen" hat bereits mit einem Sprecher der Stadt gesprochen. Der Schwarzafrikaner sei demnach eben erst aus Ghana zurückgekehrt. Der Mann werde untersucht.

In Kürze mehr...

 

1 Kommentar