Schwanthalerhöhe Schwerer Unfall: Rentner läuft vor Tram

Eine Trambahn der MVG Foto: Gregor Feindt

Ein Rentner steigt an der Grasserstraße aus der Tram aus und überquert das Gleis der Gegenrichtung. Ein Zug erfasst ihn und schleudert ihn gegen die noch wartende Tram.

 

Schwanthalerhöhe - Ein 70-jähriger Mann fuhr am Donnerstagnachmittag mit der Straßenbahn auf der Landsberger Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Grasserstraße stieg er aus und wollte in südlicher Richtung die Gleise überqueren. Dabei übersah er offenbar eine stadteinwärts fahrende Tram. Er wurde vom Zug erfasst und gegen die noch wartende Trambahn geschleudert. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen am Kopf und an der Wirbelsäule zu.

Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs und eines Rettungswagen der Berufsfeuerwehr München begann mit der medizinischen Erstversorgung des Mannes. In Begleitung des Notarztteams aus Großhadern kam der Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik. Die Betreuung des Trambahnfahrers übernahm ein Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams. Im Zeitraum des Einsatzes kam es zu leichten Behinderungen im Bereich der Einsatzstelle.

 

7 Kommentare