Schwanger mit seinem Baby Sabia Boulahrouz lobt Rafael van der Vaart

Auch wenn die beiden kein Paar mehr sind, macht sich Sabia Boulahrouz keine Sorgen wegen ihres Ex-Freundes Rafael van der Vaart. Der Holländer sei schließlich ein "Superpapa" und wird sich um das gemeinsame Baby kümmern.

Hamburg - Weiterhin gibt es kein Nachtreten, ganz im Gegenteil: Sabia Boulahrouz (37) sprach im Interview mit "bunte.de" über ihren Ex-Freund Rafael van der Vaart (32) und fand dabei ausschließlich lobende Worte für den niederländischen Fußball-Star.

Die schwangere Boulahrouz sagte, ihr Ex sei ein "Superpapa". Es sei außerdem sein Wunsch gewesen, noch ein zweites Kind zu bekommen.

"Da er meine beiden Kinder zwei Jahre lang wie seine eigenen behandelt hat, habe ich gesagt, ok, wir versuchen jetzt noch mal ein gemeinsames Baby", sagte die Hamburgerin. Sie mache sich keine Sorgen darüber, dass er auch für das gemeinsame Kind da sein wird. Van der Vaart hat aus seiner Ehe mit Moderatorin Sylvie Meis bereits einen 9-jährigen Sohn.

 

 

0 Kommentare