Schüler (13) supendiert Schule abgeriegelt wegen WhatsApp-Scherz

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Die Albert-Schweitzer-Mittelschule in Neuperlach. (Symbolbild) Foto: Google

Wegen eines geschmacklosen Scherzes in einem WhatsApp-Chat ist am Donnerstag eine Schule in Neuperlach abgeriegelt worden.

 

München - Nachdem ein Schüler (13) in einem WhatsApp-Chat und im Gespräch mit Mitschülern gesagt hat, er laufe gleich Amok, wurde am Donnerstagmittag die Mittelschule an der Albert-Schweitzer-Straße abgeriegelt. Eine Streife der Polizei war vor Ort. Die Schulleitung hatte die Türen vorschriftsgemäß verschlossen.

Der Schüler sagte der Polizei, er habe nur einen Scherz gemacht. Er wird für einige Tage vom Unterricht ausgeschlossen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading