Schöne Münchnerin 2015 Pia: Mode, Mailand, Modeln

Die 20-Jährige Pia will ein Modestudium in Mailand beginnen. Die Bilder vom Shooting! Foto: Sigi Müller

Die 20-Jährige Pia ist die letzte Finalistin bei der Wahl zur Schönen Münchnerin, die wir vorstellen. Schon jetzt steckt sie mittendrin im Mode-Business.

 

Pia ist mal wieder auf Achse. Man erreicht sie nur am Telefon. Als wir sie an die Strippe bekommen, braust sie gerade in Richtung Mailand in Norditalien. Und damit sind wir schon beim Thema.

Denn Pia ist auf dem Weg zum Istituto Marangoni, Mailands renommierter Modeschule. Dort will sie im nächsten Jahr ihr Modestudium beginnen. Mode, das ist genau Pias Ding. „Klingt platt, oder?“, fragt sie noch kurz. Aber bei ihr wird schnell klar: Sie meint das ziemlich ernst. Also: Italienisch-Schnellkurs belegen, Zähne zusammenbeißen und Wohnung in Mailand suchen.

Ja, es ist recht schwierig die 20-Jährige in Deutschland zu halten. Ein Auslandssemester in Shanghai wäre nett, und der Besuch beim Patenonkel in Melbourne steht sowieso schon fest. Auf dem Weg will sie dann noch in Hongkong und Vietnam vorbeischauen und auf Fidschi in der Südsee bei einem sozialen Projekt im Dschungel arbeiten.

Viel zu tun. Aber dafür hat Pia ja jetzt Zeit. Immerhin hat sie das Abi in der Tasche, und während sie das erzählt überholt, sie auf der Autobahn einen Fiat 500X. So einer könnte, wenn denn alles glatt läuft, am 4. September ihr gehören. Vorausgesetzt, Pia wird Schöne Münchnerin 2015 – im Finale steht sie ja immerhin schon.

Im Auto wird derweil hektisch diskutiert, was noch über Pia in diesem Text stehen sollte. Aus dem Hintergrund meldet sich Mutter Eva: „Schreib, dass meine Tochter sehr sozialverträglich ist“. Das ist hiermit erledigt.

 

0 Kommentare