Schock für vier Kinder Unfall: Schulbusfahrer wird während der Fahrt bewusstlos

Die vier Kinder im Bus erlitten zum Glück keine Verletzungen. (Symbolbild) Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Während der Fahrt ist plötzlich der Fahrer eines Schulbusses bewusstlos geworden und in ein anderes Auto gekracht. Die vier Schüler im Bus wurden glücklicherweise nicht verletzt.

 

Großhadern - Wie die Polizei berichtet, kam es am Mittwochnachmittag in Großhadern zu einem Verkehrsunfall mit einem Kleinschulbus. Der 68-jährige Fahrer beförderte gerade vier Schüler im Alter von acht bis zehn Jahren. Als der Münchner an der Kreuzung zur Sauerbruchstraße abbiegen wollte, wurde er plötzlich bewusstlos, sein Fahrzeug rollte daraufhin auf die Gegenfahrbahn. Weshalb er ohnmächtig wurde, ist aktuell noch unklar.

Der Schulbus krachte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Beide Fahrzeugen waren jedoch so langsam unterwegs, dass glücklicherweise niemand verletzt wurde. Die vier Schulkinder wurden am Unfallort von ihren Eltern und der Hortleiterin abgeholt.

Passanten reanimieren Busfahrer

Passanten vor Ort leisteten beim Busfahrer Erste Hilfe und konnten ihn reanimieren. Eine zufällig anwesend Ärztin kümmerte sich um den 68-Jährigen, der eingetroffene Notarzt übernahm die weitere medizinische Versorgung. Anschließend kam er in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die betroffene Kreuzung für rund 45 Minuten gesperrt werden, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading