Schneefälle und Minustemperaturen in Bayern Winter-Comeback: Schnee und Frost zum Wochenende

Für viele Autofahrer könnte das Wochenende zur Rutschpartie werden. Foto: dpa

Und weiter geht's mit dem Winter: Am Wochenende müssen sich die Bayern auf Minusgrade und Schneefälle einstellen. Bereits in der Nacht zu Donnerstag soll der Winter wieder voll durchstarten.

 

München - Nach den starken Schneefällen im Alpenraum stellt sich der Winter nun auch im bayerischen Flachland ein. Bis zum Wochenende sollen die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes überall im Freistaat weiter zurückgehen, in den Nächten wird dann verbreitet mäßiger bis sogar strenger Frost erwartet. "Jetzt wird es winterlich", fasste ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in München die Aussichten zusammen.

Vor allem im Alpenraum haben die starken Schneefälle der vergangenen Tage bereits für mächtig Zuwachs gesorgt. Auf der Zugspitz wurden am Mittwochmorgen 3,30 Meter registriert. In Oberstdorf waren es immerhin noch 45 Zentimeter, in Lenggries wurden 36 Zentimeter gemessen. Auf dem Großen Arber im Bayerischen Wald waren es laut Wetterdienst 42 Zentimeter.

Schon in der Nacht zum Donnerstag sollen sich im Freistaat wieder vereinzelt Schneeschauer einstellen. Am Wochenende wird es dann verbreitet zu Schneefällen kommen, die im Alpenraum auch durchaus stärker ausfallen können. Die Temperaturen sollen auch im Flachland tagsüber nur noch Höchstwerte von zwei Grad erreichen, nachts wird es dann überall frostig.

 

0 Kommentare