Schlagstock, Butterfly, Messer Flughafen: Russe schwer bewaffnet zum Abflug

Mit einem ganzen Waffenarsenal wurde ein Russe am Flughafen München erwischt (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Russe wurde am Montag von der Sicherheitskontrolle am Flughafen München aufgehalten: Er hatte ein ganzes Waffenarsenal dabei.

 

München - Bis an die Zähne bewaffnet zum Abflug: Mit einem ganzen Arsenal an Messern erschien am Montagabend ein 51-jähriger Moskauer an der Sicherheitskontrolle im Terminal 1, wie die Polizeiinspektion des Flughafens am Dienstag vermeldete.

Neben einem Teleskopschlagstock und zwei Butterflymessern hatte er auch noch sieben Einhandmesser in seiner Tasche. Polizeibeamte stellten die verbotenen Gegenstände sicher und erstatten Strafanzeige nach dem Waffengesetz. Der Russe konnte unter Auflagen seine Familie beim Heimflug begleiten - und ohne Waffen.

 

3 Kommentare