Schlager-Sänger Jürgen Drews träumte von Rocker-Karriere

Schlager-Sänger Jürgen Drews träumte vor seinem Durchbruch mal davon, so richtig die Bühne zu rocken. In die Schlager-Richtung sei er wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. "Nach 'Ein Bett im Kornfeld' hatte ich diesen Stempel und den wird man in Deutschland nicht wieder los."

 

Berlin - Sänger Jürgen Drews wollte eigentlich ein zweiter Mick Jagger werden. Schwer zu glauben, aber genau das erzählte der 68-Jährige in einem Interview mit der "Berliner Morgenpost": "Ich habe Schlager früher nicht wirklich gemocht. Ich komme eigentlich aus dem Rock-Pop-Bereich. Nach ,Ein Bett im Kornfeld' hatte ich diesen Stempel und den wird man in Deutschland nicht wieder los. Einmal Schlager, immer Schlager", sagte Drews.

Erst nach einigen Jahren habe er seine Karriere so akzeptieren können, wie sie nun ist. "Ich habe diese Partyschlager-Richtung für mich entdeckt und lebe doch sehr gut damit", fügte der "König von Mallorca" hinzu. Im September veröffentlichte der ehemalige Medizinstudent seine neue Platte "Kornblumen".

 

0 Kommentare