Schlägerei in Freimann 16-jähriger Marokkaner tickt aus

Nach einer Schlägerei schlug ein 16-Jähriger mit dem Kopf gegen die Wand (Symbolbild). Foto: dpa

Ein 16-jähriger Marokkaner rastete nach einem Streit aus und fügte sich nach einer Prügelei auch selbst Schaden zu. Er musste zur psychiatrischen Behandlung ins Krankenhaus.

 

München/Schwabing - Am vergangenen Samstag gegen 17.15 Uhr kam es zu einem Streit in einer Unterkunft in der Heidemannstraße in Freimann, an dem zwei alkoholisierte jugendliche Bewohner der Unterkunft beteiligt waren. Nachdem der dortige Sicherheitsdienst erfolglos versucht hatte die beiden zu trennen, rastete ein 16-jähriger Marokkaner aus und schlug dabei mit seinem Kopf gegen eine Wand und dann gegen den Boden.

Der Sicherheitsdienst fixierte ihn am Boden und alarmierte die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) legten dem 16- Jährigen dann Handfesseln an. Trotzdem schlug der 16-Jährige weiter mit seinem Kopf mehrfach auf den Boden. Durch dieses Schlagen erlitt er eine Kopfplatzwunde.

Diese Wunde wurde vom Rettungsdienst versorgt und der Marokkaner wurde danach aufgrund einer Selbst- und Fremdgefahr zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading