Schläge und Beschimpfungen Ladendieb liefert sich Kampf mit Detektiv

Süße Verführung: Schokolade. Foto: dpa

Für Schokolade tun manche alles: Ein Ladendieb in der Theatinerstraße kämpfte um sein süßes Diebesgut, bis die Polizei kam.

Altstadt - Am Samstagabend gegen gegen 18.30 Uhr, beobachtete ein 58- jähriger Ladendetektiv in einem Einzelhandelsgeschäft in der Theatinerstraße über die Überwachungskamera einen älteren Mann dabei, wie er Schokoladentafeln in seine Jackentasche steckte. An der Kasse bezahlte er eine andere Ware.

Der Detektiv bat den Mann ins Büro und erklärte ihm, den Diebstahl mit der Kamera beobachtet zu haben. Der Kunde entgegnete daraufhin, die Schokolade in einem anderen Geschäft gekauft zu haben. Die Schokolade wolte er nicht hergeben.

Daraufhin eskalierte der Streit: Der Ladendieb gab dem Detektiv einen Schubser und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Detektiv sprühte ihm im Gegenzug Pfefferspray ins Gesicht. Es kam zu einem Handgemenge, beide beleidigten sich gegenseitig. Im Büro ergriff der Dieb einen Feuerlöscher. Durch das Pfefferspray konnte er allerdings nicht mehr deutlich sehen. Den Feuerlöscher schob er vor sich her, um sich zu verteidigen.

Herbeigerufene Polizeibeamte fanden bei dem Ladendieb noch verschiedene Schokolade, die sie sicherstellten. Der Dieb wurde anschließend auf der Polizeidienststelle vernommen.

Der Ladendieb erlitt eine Kratzwunde am Hals und eine Abschürfung an der Hand. Der Detektiv verletzte sich ebenfalls an der Hand und erlitt eine Schwellung am Auge.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null