Schauspielerin Neubauer würde nur für Hollywood zunehmen

Christine Neubauer, die so gerne auf die Wiesn geht, könnte sich ein Engagement in L.A. durchaus vorstellen. Foto: API

Christine Neubauer würde nur für eine Rolle in den USA Pfunde zulegen. „In einer großen Hollywood-Produktion ja. Hier in Deutschland greife ich lieber auf einen Fatsuit zurück."

 

München -  Schauspielerin Christine Neubauer (50) würde nur für eine Rolle in den USA Pfunde zulegen. „In einer großen Hollywood-Produktion ja. Hier in Deutschland greife ich dann doch lieber auf einen Fatsuit zurück“, sagte sie in einem Interview der neuen Nachrichtenagentur spot on news in München. „Dafür sind die Arbeitsbedingungen einfach zu unterschiedlich. Renée Zellweger hat schließlich Millionen für ihre Rolle (“Bridget Jones„) bekommen, einen Personal-Trainer, und eine ganze Crew, die sich nur um sie gekümmert hat“, erklärte Neubauer. 

Außerdem habe Zellweger viel mehr Zeit, die Kilos zu- und auch wieder abzunehmen. „Wenn man Millionen pro Film verdient, kann man es sich auch mal leisten, ein Jahr Pause zu machen.“ Christine Neubauer steht derzeit für die Verfilmung des Bestsellers von Dora Heldt, „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“, vor der Kamera, „in dem ich übrigens einen Fatsuit trage.“

 

1 Kommentar